Videoausschnitte

„Wie wirkmächtig sind datenbasierte Lernplattformen? Eine Analyse des Leseförderprogramms ‚Antolin'“ – Vortrag von Annina Förschler und Sigrid Hartong

Auf der Dialogkonferenz „Vermessene Bildung“ der Ruhr-Universität Bochum (online) waren Annina Förschler und Sigrid Hartong am 05.11.2021 mit einem Beitrag zu datenbasierten Lernplattformen am Beispiel des Leseförderprogramms ‚Antolin‘ dabei. In rund 18 Minuten erläutern sie, wieso es wichtig ist jenseits funktionaler Fragen (wie z.B.: steigert das Programm die Lesemotivation oder -leistung) auch eine Perspektive einzunehmen, die Lernplattformen als designbasiert und datafizierend betrachtet, was das für die Praxis bedeutet und Lehrkräfte, die Antolin einsetzen, für diese Wirkungskontexte und -dimensionen zu sensibilisieren.


„Bildung & Datafizierung. Ein wechselseitiges Verhältnis“ – Keynote-Vortrag von Ina Sander

In ihrem 21-minütigen Vortrag auf der Dialogkonferenz spricht Ina Sander zum Verhältnis von Bildung und Datafizierung. Sie zeigt auf, wie Datafizierung sich auf Bildung auswirkt und nennt Beispiele dieser „vermessener Bildung“. Weiterhin erläutert sie, wie eine kritische Bildung über Datafizierung aussehen könnte und stellt Online-Bildungsressourcen vor, die eine solche „Critical Data Literacy“ fördern. Vortrag vom 05.11.2021.


„Digitale Mündigkeit – mehr als eine Worthülse?!“ – Vortrag von Sigrid Hartong

In ihrem 35-minütigen Vortrag zu realistischen Chancen und Risiken der Digitalisierung von Schule navigiert Prof. Dr. Sigrid Hartong zwischen den Polen von utopistischen Versprechungen und dystopischen Horrorszenarien der Bildungsdigitalisierung. Vortrag vom 21.06.2021.


„Development-oriented media education: (further) teacher training requirements“ – Keynote-Vortrag von Paula Bleckmann

Auf der Lifelong Learning Week 2020 spricht Prof. Dr. Paula Bleckmann in ihrem 23-minütigen englischsprachigen Vortrag über „digitale Bildung unplugged“, Montessori- und Waldorfschulen im Silicon Valley, und Desiderata der Lehrkräfteausbildung. Vortrag vom 02.12.2020.

CC-BY-ND

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.